Für ihren unermüdlichen Einsatz im Sport, ihre empathische Art als Trainerin der ALV Minis sowie der Talentegruppe und ihr soziales Engagement über den Sport hinaus wurde Josephine Wollweber am 06.12.2019 mit dem U21 Bürgerpreis der Sparkassenstiftung Mittelthüringen ausgezeichnet.

Wir gratulieren Josie recht herzlich zu diesem verdient Preis, sind stolz, dass sie Teil unseres Vereins ist und freuen uns auf viele weitere gemeinsame Jahre im Apoldaer Leichtathletikverein.

 

 

Auszug aus dem Artikel der TA vom 07.12.2019:

Josephine Wollweber aus Niederreißen erhielt den Bürgerpreis in der Junioren-Kategorie „U21“. Laudator Hans-Jürgen Häfner, der Vorsitzende des Kreissportbundes, berichtete den Gästen, dass sie sich bereits seit ihrem fünften Lebensjahr der Leichtathletik verschrieben hat. Zunächst in Oßmannstedt, dann beim Apoldaer Leichtathletikverein entdeckte sie ihr Talent für die Sportart. Erfolgreich bei zahlreichen Wettkämpfen, zuverlässig als Trainerin und engagiert als Übungsleiterin der Kindertrainingsgruppe des Apoldaer Leichtathletikvereins ist sie aus der Leichtathletik des Weimarer Landes nicht mehr wegzudenken.

Im Apoldaer Leichtathletikverein hat sie allein 2019 beim Apoldaer Stadtlauf, beim Trainingslager der Talentgruppe, bei der Betreuung verschiedener Athleten zu Meisterschaften sowie bei der Durchführung von Trainingseinheiten im Jugend- und Erwachsenenbereich geholfen. Der im Rahmen ihrer Seminarfacharbeit mit Mitschülern organisierte Spendenlauf war mit einer Spendensumme von über 7000 Euro ein voller Erfolg.

Josephine Wollweber unterstützt darüber hinaus den Kreissportbund bei den Sparkassen-Cups in der Leichtathletik, bei alljährlichen Fitnesstests „Bewegte Kinder gleich gesündere Kinder“ und bei „Jugend trainiert für Olympia“. Dieses Jahr möchte Josephine Wollweber außerdem ihren Trainerschein C für Leistungssport beim Thüringer Leichtathletikverband erwerben.


Foto: MOS