Über 1.200 Starts von rund 300 Sportlerinnen und Sportlern, rund 500 Urkunden und 250 Medaillen lautet die Bilanz der Kreisjugendspiele Leichtathletik und der Hallenkreismeisterschaften am 1. Adventswochenende in Zahlen ausgedrückt.

Dahinter verbergen sich jede Menge Emotionen, sportliche Höchstleitungen und knappe Entscheidungen. Die vierjährigen Adrian Woik (Herr.-Sulzbach) und Albert Scharf (Weimar) waren die jüngsten Teilnehmer. Der erfahrenste Teilnehmer war einmal mehr der 70-jährige Dieter Zirkel (HSV Weimar).
In den Siegerlisten fanden sich altbekannte Familiennamen wie Bräunlich (Erik, Max und Paula alle KSSV), Marianna Bock-Hidalgo (GS Parkschule Weimar), von Lipinski (Ben und Helen, beide ALV) oder auch Leon Wagner (SV Bad Berka). Erfolgreichste Schule war wieder einmal mehr die Parkschule aus Weimar. Erfolgreichster Verein war der KSSV Victoria Weimar-Schöndorf mit über 60 Siegen.
Aber nicht nur durch sportliche Höchstleistungen bestechen die Weimarer. Denn ohne die hilfsbereiten Sportfreunde wäre der Wettkampf nicht durchführbar. Sie leisten einen nicht unwesentlichen Anteil an über 500 Stunden ehrenamtlicher Arbeit vom Ballholer, über die Hallensprecher bis zu den Damen am Kuchenbasar. All diesen Helfern gilt der größte Dank.
Besonders erfreulich war in diesem Jahr die breite Beteiligung von Sportlern aus Schulen des Weimarer Landes vor allem am Sonntag, der in den letzten Jahren fast nur von Vereinssportler bestritten wurde. Dieser Einsatz hat sich gelohnt, denn auch diese Athleten konnten sich in die Siegerlisten eintragen.

 

Ergebnisse Schüler AK 5 bis 9

Ergebnisse Schülerinnen AK 5 bis 9

Ergebnisse Schüler A bis Senioren

Ergebnisse Schüler und Schülerinnen 10 bis 13

Ausschreibung

Startkarten

Meldelisten ab AK 10