Newsflash

Leider ist durch einen Fehler im Internet Explorer 7.0 und älter eine korrekte Darstellung unserer Seiteninhalte nicht möglich. Bitte verwendet den aktuellen Internet Explorer 8.0 oder Firefox bzw. Opera. Wir danken für Euer Verständnis!

A Free Template From Joomlashack

A Free Template From Joomlashack

Home | Aktuelles | Aktuelle Meldungen | Ereignisreicher Sparkassencup in Weimar
Ereignisreicher Sparkassencup in Weimar PDF Drucken E-Mail
Aktuelles
Geschrieben von: MOS   
Donnerstag, den 06. September 2018 um 18:49 Uhr

 

Fast schon traditionell bildet der Sparkassencup-Mehrkampf der Altersklassen 6 bis 11 den Abschluss der Freiluftsaison im Kinderbereich. Ausgerichtet vom KSSV Viktoria Weimar absolvieren die Kinder der Altersklassen 6 bis 8 einen Dreikampf aus Weitsprung, Ballwurf und Sprint und die Kinder der Altersklassen 9 bis 11 einen Vierkampf aus Weitsprung, Ballwurf, Sprint und 800m Lauf. Ausgezeichnet werden am Ende des Wettkampfs die besten Einzelsportler, die besten Mannschaften pro Altersklasse (zu einer Mannschaft gehören zwei Jungen und zwei Mädchen) und das Mädchen beziehungsweise der Junge mit der besten Punktzahl aller Starterinnen und Starter.

 

35 Athletinnen und Athleten des Apoldaer LV stellten sich am Samstag, dem 01.09.2018 dieser Herausforderung im Schöndorfer Stadion. Beim bestens organisierten Wettkampf konnten die Apoldaer aus der Kindertrainingsgruppe, betreut von Lena Kratz und Josephine Wollweber, und aus der Schülertrainingsgruppe, betreut von Jacqueline von Lipinski und Max Otto Strobel, mit zahlreichen guten Leistungen überzeugen. In der Altersklasse 6 siegte Katharina Müller vor Nelly Reimann Die Silbermedaille bei den Jungen der Altersklasse 7 sicherte sich Timon Romberger, Erste in der AK 8 wurde Jolyn Reimann. In der Altersklasse 10 der Mädchen sicherten sich Jolanda Ziegler und Charlotte Reibe Silber und Bronze. Ebenfalls den zweiten Platz erreichte Moritz Freund bei den Jungen der Altersklasse 10. Bei den Mädchen in der Altersklasse 11 gewann Isabel Müller die Bronzemedaille und in der AK 11 der Jungen lieferten sich Mika Dedekind und Morten Kutzner einen Zweikampf um Gold – schlussendlich setzte sich Mika vor Morten durch, der trotz dessen zufrieden war. Neben diesen tollen Ergebnissen, die mit Medaillen belohnt wurden, zeigten auch alle anderen Starterinnen und Starter aus Apolda tolle Leistungen. Diese zeigte sich in der Mannschaftswertung. In der Altersklasse 7 siegte die Mannschaft des ALV mit Fritzi Müller, Emily Lemke, Tim Lange und Timon Romberger, Bronze gab es in der Altersklasse 8 für Selma Meißner, Marietta Kössel, Felipe Schiebel und Henri Kötschau. Helen Dedekind, Jolyn Reimann, Emilio Schiebel und Arian Alberti sicherten dem ALV in der Altersklasse 9 die Silbermedaille. Ebenfalls Silber sicherten sich Charlotte Reibe, Jolanda Ziegler, Moritz Freund und Alexander Deibel in der Altersklasse 10, noch besser schlugen sich die Athletinnen und Athleten in der Altersklasse 11 - Isabel Müller, Klara Kratz, Mika Dedekind und Morten Kutzner gewannen Gold. Diese tolle Bilanz wurde am Ende von einer ganz besonderen Auszeichnung gekrönt. Mika Dedekind erreichte mit seinem Vierkampf die höchste Punktzahl aller Jungen an diesem Vormittag und wurde für diese Leistung mit einem besonderen Pokal ausgezeichnet.

Alles in allem war dieser gut organisierte Wettkampf ein toller Abschluss der Freiluftsaison mit jeder Menge Erfolgserlebnisse für die Beteiligten.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 25. September 2018 um 18:59 Uhr
 
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack